Halme


Bambushalme bestehen aus langen Abschnitten (Internodien) und von außen ringförmig aussehenden Knoten (Nodien). Die Internodien sind hohl (Ausnahme Chusquea), nur an den Knoten bildet sich eine massive Trennwand. Dieser Aufbau verleiht Bambushalmen eine sehr hohe mechanische Stabilität und Elastizität, was ein Brechen der Halme weitgehend verhindert. Hinzu kommt eine enorme Härte, die aus dem hohen Anteil an Lignin und Kieselsäure in den Halmfasern resultiert. Vorgenannte Eigenschaften versetzen Bambus auch in die Lage große Höhen zu erreichen.

Halme von Phyllostachys nigra BoryanaHalme von Phyllostachys edulis Bicolor
Phyllostachys nigra 'Boryana'                               Phyllostachys edulis 'Bicolor'   

Der komplette Halm und die Dicke des Halms sind bereits in der Sprosse festgelegt. Ähnlich einer Teleskopantenne schießt der Halm in die Höhe und schließt innerhalb einer Vegetationsperiode (Frühjahr bis Herbst) sein Längenwachstum ab. Legendär ist dabei das schnelle Wachstum (vor allem nachts), das auch bei uns 15 – 20cm an einem Tag betragen kann. Die Abstände zwischen den Knoten und damit die erreichbare Endhöhe des Halms hängen von den klimatischen Bedingungen zur Zeit des Austriebs ab. Bei wärmeren Bedingungen wird der Knotenabstand groß und der Halm hoch, während bei kälteren Bedingungen die Internodien kürzer und der Halm damit nicht so hoch wird. Nach Abschluss des Höhenwachstums wird der fertige Halm in den Folgejahren weder höher noch dicker. Im Gegensatz zu Bäumen besitzen Bambushalme kein sekundäres Dickenwachstum.

Halme von Phyllostachys aureosulcata SpectabilisHalme von Phyllostachysvivax Aureocaulis
Phyllostachys aureosulcata 'Spectabilis'              Phyllostachy vivax 'Aureocaulis'         

Die Halme der meisten Bambusse sind grün. Es gibt aber auch Bambusse mit gelben, rötlichen oder schwarzen Halmen. So weisen z. B. die Halme der Gattung Phyllostachys z. T. unterschiedliche, dekorative Farben auf. Manche Halme sind gefleckt, haben durchgehende Streifen oder einen farbigen Sulkus (Rille in den Internodien). Einige fühlen sich rauh an, andere glatt.An den Halmen läßt sich daher oftmals bereits die Bambusart erkennen.

Halme von Chimonobambusa tumidissinodaHalme vonSemiarundinaria yashadake Kimmei
Chimonobambusa tumidissinoda                          Semiarundinaria yashadake 'Kimmei'



Warenkorb
Benutzer
Mitgliedschaft
Versand
Wir versenden mit:



Sendungsverfolgung DHL
Bücher über Bambus