Pflanzsubstrat

 
Das Pflanzsubstrat muss einerseits den Wasserabzug ermöglichen und andererseits die Feuchtigkeit zurückhalten. Sehr gut geeignet ist eine Mischung aus grobem Torf (ca. 60%) und Gartenerde (ca. 20%). Diese Basismischung kann je nach Bedarf noch mit Lehm, Rindenmulch (Pinienrinde: Körnung 7-15mm), Kompost, Sand, Perlitten oder Tongranulat (Blähton, Seramis) verbessert werden (ca. 20%). Das Ganze wird anschließend noch mit einem sticksoffhaltigen Dünger angereichert. Nach dem Eintopfen des Bambus muss darauf geachtet werden, dass der Bambus nicht zu nass steht. Außerdem muss während der Vegetationszeit regelmäßig im Abstand von ca. 4-6 Wochen gedüngt werden.


Bambushain in Arashiyama, Kyoto, Japan

Warenkorb
Benutzer
Mitgliedschaft
Versand
Wir versenden mit:



Sendungsverfolgung DHL
Bücher über Bambus