Boden

Bambus stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden. In schweren, lehmigen Böden und in reinen Sandböden gedeiht er allerdings weniger gut. Optimale Böden sollten humushaltig und durchlässig sein. Schwere, undurchlässige Böden können mit Sand oder feinem Kies wasserdurchlässiger gemacht werden. Sandige Böden können mit lehmiger Gartenerde, Humus oder reifem Mistkompost verbessert werden.


Phyllostachys nigra 'Henonis'                              Semiarundinaria fastuosa 'Viridis'

Verdichtete Böden mit Staunässe, wie man sie oft in Neubaugebieten antrifft, sind tödlich für Bambus. Die Wurzeln faulen ab und der Bambus geht ein. Ggf. muss man bei derartigen Böden so tief graben, bis man wieder auf durchlässigen Boden trifft oder aber eine Drainage einbringen.
Auf Böden, nahe am Grundwasser oder neben einem natürlichen Gewässer sollte man den Boden mindestens 30cm anhäufen und den Bambus erhöht pflanzen.

Warenkorb
Benutzer
Mitgliedschaft
Versand
Wir versenden mit:



Sendungsverfolgung DHL
Bücher über Bambus